Verbindet mehr als A und B: 25 Jahre ICE #Sponsored

Seit 25 Jahren bringt der ICE Menschen aus ganz Deutschland zusammen. Das Ziel für die nächsten 25 Jahre: dass Du noch schneller, zuverlässiger und komfortabler an Dein Ziel kommst.

Die Deutsche Bahn feiert 25 Jahre ICE //

Kurz vor der Fußball EM präsentiert die Bahn die Geschichte eines besonderen Fans im Jubiläumsfilm zu 25 Jahren ICE: mit einer kurzfilmartigen Geschichte statt einer klassischen Werbekampagne.

Passend untermalt wird die Fußballgeschichte des Jahres mit der Musik von Simon Glöde und dem Track “Follow You”. Im Mittelpunkt steht nicht der ICE selbst, sondern eine Liebesgeschichte zwischen einem Fußballer und einem Fan. Damit spricht die Bahn ein Thema an, das in weiten Teilen des Fußballs noch immer tabuisiert wird – und macht ein klares Statement für Vielfalt und eine offene Gesellschaft. Denn seit 25 Jahren verbindet der ICE mehr als A und B – nämlich Menschen.

Diejenigen, die die Bahn als Kunden an Bord ihrer Züge begrüßen darf, spiegeln die Gesellschaft wider. Ganz egal, ob schwarz oder weiß, jung oder alt, Wissenschaftler, Banker, Kranführer oder arbeitslos, Fußballer oder Musiker, schwul, lesbisch oder hetero.

Bei einem Festakt zum Jubiläum letzte Woche in Berlin sagte Bahnchef Rüdiger Grube:
“Wir sind 1991 mal mit 25 ICE-Zügen gestartet. Heute betreiben wir rund 260 ICE-Züge.”

Die weißen Züge mit dem roten Streifen haben das Land enger zusammenwachsen lassen und mit der neuesten Generation ICE 4, die in Kürze ab Herbst 2016 in den Probebetrieb geht, werden Bahnfahrten noch komfortabler: Der neue ICE bietet mehr Platz für Fahrräder und Gepäck. Alle 260 Modelle, egal ob alt oder neu, sollen außerdem bis Ende des Jahres mit W-Lan ausgestattet werden.

Ein kurzer Blick auf die 25-jährige Geschichte des ICE //

Am 2. Juni 1991 startet unter dem Motto “Halb so schnell wie das Flugzeug und doppelt so schnell wie das Auto” der planmäßige ICE-Verkehr in Deutschland und im September 1992 wird der ICE auch im Ausland aktiv: Aufnahme des Verkehrs in die Schweiz. Im Jahr 2000 startet der ICE 3 – Deutschlands erster serienmäßiger Zug für Tempo 300 und 2 Jahre später beschleunigt der ICE erstmals in Deutschland nach Fertigstellung der Neubaustrecke Köln–Rhein/Main fahrplanmäßig auf 300 Stundenkilometer. Die Reisezeit verkürzt sich auf vielen Relationen um etwa eine Stunde.

Ende 2002 wird die internationalen ICE-Verbindung Frankfurt – Köln – Brüssel aufgenommen und Ende 2004 nach dem Ausbau der Strecke Berlin-Hamburg für Tempo 230 verbindet der ICE Deutschlands größte Städte in rund 90 Minuten. Start der grenzüberschreitenden Verkehre im Juni 2007 nach Frankreich. Offizielle Inbetriebnahme der Neubaustrecke Erfurt – Halle/Leipzig im Dezember 2015 im Rahmen des Verkehrsprojektes Deutsche Einheit Nr. 8 (VDE 8). Deutschland- weit ergeben sich für Fahrgäste im ICE-Netz deutliche Reisezeitverkürzungen.

Mehr Informationen zu 25 Jahren ICE findest du auf der Website der deutschen Bahn oder auch auf Facebook. Der Film kann unter #ICE25 diskutiert werden.

// Mit freundlicher Unterstützung von der deutschen Bahn.

Pin It

↓ You might also like ♥

  • No Related Post

// If you find anything interesting and decide to share it please link back to robot:mafia.

Leave a message...

*

Top