Sponsored: Audi A1. Alles andere ist Plan B.

Zu allem bereit. Außer zu halben Sachen //

Wer macht schon gerne halbe Sachen? Wer wirklich etwas bewegen möchte und weiß was er will, sollte sich nicht mit Kompromissen oder Notlösungen zufrieden geben, sondern seine Sache vollständig, sachgerecht und kompetent ausführen. Denn wer will schon einen Plan B?

Ich jedenfalls nicht, denn mein Lebensmotto heißt ganz einfach: Ganz oder gar nicht! Was wirklich zählt ist die Qualität, vor allem beim Autokauf: Gerade hier sind Kompromisse mehr als fehl am Platz.

Warum also mit Plan B zufrieden geben, wenn auch Plan A funktioniert?

Der Audi A1 ist bereits im zweiten Jahr hintereinander, also 2015 und 2016, von den Lesern der Zeitschrift “Auto, Motor und Sport” zum besten Auto in der Klasse Kleinwagen gewählt worden.

Im Vergleich zu all den bunten und verspielten Kleinwagen ist der Audi A1 ein Auto, das ganz straight und unverschnörkelt ist: Sein Design ist schlicht und markant, in jedem Detail steckt Substanz, Qualität ist wichtiger als aufmerksamkeits-heischende Augenwischerei. Folgerichtig ist der Audi A1 ein Auto für junge Menschen, denen Qualität wichtiger ist als Show-off und Quantität. Die lieber gleich einmal das Richtige kaufen als dreimal eine Übergangslösung, die zwar modern, aber nicht von Dauer ist. Lieber ein teures, gutes Paar Schuhe als fünf Paar bunte Modeschuhe.

Der Audi A1 ist konzentrierter Ausdruck eines modernen Lebensgefühls und individuell in seinen Möglichkeiten. Ein urbaner Performer, der Lust auf mehr macht.

In dem neuen Spot von Audi sehen wir Josh, einen dynamischen jungen Mann, der für zwei Dinge lebt: Sport und Musik.

Bei beidem gilt für ihn die Devise: Entweder ich mache es richtig – oder gar nicht. Oder wie er sagt: Alles – nur keine halben Sachen. Konsequenterweise bringt er in seinem Video seine beiden großen Leidenschaften wieder zu einem großen Ganzen zusammen: Aus der Leidenschaft fürs Skaten und fürs Gitarrespielen ergibt sich sein Business mit “Skate-Guitars”.

Gedreht wurde in Berlin und Hamburg, die inneren Lebenswelten der beiden Darsteller wurden in wochenlanger Postproduktion in 3D zusammengebaut. Regie führte Chris Curtis, der aus London stammt. Die beiden Printmotive, deren illustrierte Elemente auch das Material für die animierten Online-Werbemittel lieferten, wurden von Ralf Nietmann und Rocket&Wink aus Hamburg illustriert.

// Mit freundlicher Unterstützung von Audi.

Pin It

↓ You might also like ♥


// If you find anything interesting and decide to share it please link back to robot:mafia.

Leave a message...

*

Top