Why here? … Because It’s… It’s Nowhere

“Why here? … Because It’s… It’s Nowhere”

// Under the Skin (2013) /// Animated Image © Tech Noir //

The Colors of Feelings

“The Colors of Feelings” is an experimental dreamlike video by Thomas Blanchard rocking us smoothly through circular moves. It is also an analogy of feelings such as anger, love, sadness and joy ; they mix and eventually ease.

The visual compositions have been created out of paint, oil, milk, honey & cinnamon.

Video: Thomas Blanchard • Music: Max Richter “Lost in space”.

Trinity

Visualization of nuclear detonations from 1945 to present.

Atmospheric: red • Underground: yellow • Underwater: blue.

By Orbital Mechanics • Code & Visuals: Ehsan Rezaie • Sound: Phil Rochefort & Patrick Trudeau.

Sponsored: Jack Daniels “Supporter of the Independent”

Authentisch bis zum letzten Tropfen – echte Menschen, echte Geschichten //

Zwei Aktionen aus der “Supporter of the Independent”-Reihe von Jack Daniels habe ich bereits hier vorgestellt: Zum einen Freidenker Robin Thiesmeyer, der kleine Tuschezeichnungen von Tieren anfertigt und von Jack Daniels die Chance bekam, sein Kunstprojekt zu verwirklichen, in dem er diese Tiere in die Stadt und “zurück in die Schwärme” brachte.

Zum anderen die tolle Aktion von Street Artist Philip aka Señor Schnu, der mit dem größten Moosgraffiti der Welt eine prominente Hauswand in Köln verschönerte.

Seit August 2014 unterstützt Jack Daniels mit seinem Programm “Supporter of the Independent” Freidenker dabei, ihre Ideen zu verwirklichen und gibt ihnen Starthilfe beim Realisieren ihres persönlichen Traums. Einzige Voraussetzung ist, Feuer und Flamme für seine Idee zu sein.

Diesmal möchte ich den Künstler Christoph Both-Asmus vorstellen, für den ungewöhnliche Ideen täglich Brot sind. Als er sich eines Morgens in einem Tagtraum über die Bäume einer Allee laufen sieht, fasst er den Entschluss, diese Vision in die Realität umzusetzen – mit ein paar cleveren Kniffen und mit dem “Supporter of the Independent”-Programm von Jack Daniels.

Christoph fand heraus, was er für seinen Traum brauchte: Einen Heliumballon. Windstille. Und viele dichte Bäume. Der perfekte Ort für Christophs “Treewalk” liegt im Urwald direkt am Äquator, wie z. B. in Gabun in Zentralafrika, wo es nahezu windstill ist. Mit dünnen, 25 m langen Seilen wird er mit Erde und Heliumballon verbunden sein – und durch den Auftrieb des Heliums so tatsächlich über die Baumspitzen balancieren. Am meisten freut sich Christoph auf den anderen Blickwinkel: Die Welt von oben zu sehen bedeutetet für ihn den ultimativen Ausdruck der Freiheit.

Der Künstler arbeitet nun am Treewalker-Projekt, für das er diesen Traum wahr werden lassen und in einem Arthouse-Film samt Ausstellung festhalten will.

Mit der Hilfe von Jack Daniels balanciert er schon bald über den Regenwald.

“Die Marke Jack Daniels begründet sich auf einem Freidenker, wie Jack Daniel es war. Mit dem Programm Supporter of the Independent unterstützen wir die Freidenker von heute, denn echte Menschen mit authentischen Geschichten beschreiben die Marke besser als jeder Produktfilm.”

Bist du ein Freidenker wie Jack? Du hast eine Idee und den unbedingten Willen sie in die Tat umzusetzen? Dann kannst du dich auf der Jack Daniels-Website bewerben, dort erhälst du außerdem interessante Informationen zu diesem Thema. Weitere Videos von Freidenkern, dessen Ideen erfolgreich umgesetzt wurden, findest du auf dem YouTube-Kanal von Jack Daniels!

// Dieser Beitrag wurde freundlicherweise von Jack Daniels gesponsert.

“Dokoron” Art Print by Hebitsukai

⏚ Art Print by Hebitsukai: 16.5″ x 23.5″ Screenprint. Signed & Numb. Ed. of 50. Costs $50.
———————————————————————————————————————————
// Illustration © Hebitsukai /// ☇ Art Print @ Zigame /// via //

Diplopia 3D: An Stereoscopic Piece About Contrast

Diplopia by Onionlab is the first 3D anagliph mapping piece created and projected in Spain at The International Mapping Festival of Girona 2015 opening ceremony.

Diplopia is an stereoscopic piece that revolves around the concept of binocular vision, that is to say, how our eyes merge two separate images to perceive a single object. Two different points of view that arise as a consequence of binocular disparity.

Diplopia focuses on opposing concepts, such as light and darkness, flexible versus rigid, near and far, noise and silence, wet and dry… The volumetric contrasts and illusion of depth create images intended to confuse, unsettle and fascinate the public.

“In order to enjoy the projection mapping, we strongly recommend to use 3D anaglyph / stereoscopic glasses. If you don’t have any around, please watch the 2D version and try to get ones. But do watch the 3D version. It is worth it!”.

Produced by Onionlab • Director: Jordi Pont • Producer: Joel Mestre.
Music & Sound design: uunnoo + lko.
3D Artist: Mike van der Noordt • Santi Morrison • Raquel Anglès • Jordi Pont.

❖ Graphics Interchange Format #68

☇ Animated Image “Deep” © Mathew Lucas //

☇ Animated Image “hexa_tunnel” © Matthew DiVito //

☇ Animated Image © Doze Studio //

Distant Rain: Illustrations by Igor Piwowarczyk

Der Künstler Igor Piwowarczyk stammt aus Krakau, Polen und absolvierte seinen Abschluss an der Akademie der Bildenden Künste in Warschau, der ältesten Kunsthochschule Polens.



// Illustrations © Igor Piwowarczyk //

Visualizing Buttercup Android

A motion graphic short: Following a life cycle from the purity of birth and subsequent tainting of life, through to the purity of passing back to where we came.

Motion Graphics by Dundas • Music: Peter Serafinowicz Buttercup Android.

Ash Koosha :: I Feel That

Music Video by Hirad Sab“I Feel That” is the lead-off track from Ash Koosha‘s album GUUD.

// via //

Top