Entdecke das Ungewöhnliche mit Hendrick’s Gin

Ende 20. Jahrhundert: Das schwere Bouquet von englischen Rosen erfüllt den Garten von Janet Sheet Roberts, die zusammen mit David Steward, einem Whisky-Brenner der William Grant & Sons Destillerie, bei Gurken-Sandwiches und Gin über das Leben sinniert.

Gin und Gurke – ein wahrlich großartiges Zusammenspiel!

Die Kombination von Gin und frischer Gurke mundet exzellent und so wird eine Idee geboren, die seit dem Jahr 1999 unter dem Namen Hendrick’s Gin weltweit die Herzen aller neugierigen Menschen erobert. Obwohl erst seit 1999 von William Grant & Sons in Schottland hergestellt, steckt viel Tradition hinter dem Gin, denn anders als herkömmliche Gins wird Hendrick’s mit historischen Destillen hergestellt und in kleinen Mengen von nicht mehr als 500 Litern pro Charge destilliert.

Gemeinsam die Gurke kultivieren: Cultivate the Unusual!

Der weltberühmte Gurkenwissenschaftler Graham Brown von der University of Sydney, hat zusammen mit Hendrick‘s Gin ein etwas unorthodoxes, dabei jedoch hochwissenschaftliches Experiment durchgeführt, um die Sensibilität von Gurken zu quantifizieren.

Die offenbarten Ergebnisse sind erstaunlich, denn die grünen Früchte zeigten Verhaltensmerkmale, welche gewöhnlich nur Lebewesen zuzuweisen sind. So bietet es sich an, eine noch tiefere Beziehung zu dieser prominenten und bevorzugten Garnitur, dem grünen Gold und faszinierendsten aller Kürbisgewächse, aufzubauen: Die Gurke, das sensible Wesen!

Die beeindruckende Fähigkeit auf äußere Reize zu reagieren und durch unkonventionelle Pflegemethoden wie Duft- und Musiktherapie größer und saftiger zu werden, weist darauf hin, dass die Gurke sich ihrer Umgebung durchaus bewusst ist und deshalb startet Hendrick’s ein ungewöhnliches Experiment!

Neugierige Botaniker und solche, die es werden wollen, haben jetzt die Chance, sich einem globalen Gurkenzucht-Experiment anzuschließen und einfühlsamer Gurkenzüchter zu werden. Werde Teil einer Handvoll Menschen und züchte die perfekte Gurke für einen Hendrick‘s Tonic.

Hendrick’s Gin verlost auf Facebook und Instagram streng limitierte Gurkenaufzucht-Kits, um gemeinsam mit dir einen Samen zu setzen und das Ergebnis am Welt-Gurken-Tag zu genießen.

Am 14. Juni feiert die Menschheit den Welt-Gurken-Tag!

Fiebere zusammen mit Hendrick’s dem Welt-Gurken-Tag entgegen, um das herangewachsene Exemplar zu feiern und es in der geeignetsten Weise zu genießen: in einem Hendrick‘s Tonic.

In der Zwischenzeit kannst du das Wachstum deiner Gurke auf deinen Social Channels mit dem Hashtag #Weltgurkentag teilen.

Damit Hendrick’s Tonic am und um den Welt-Gurken-Tag herum besonders mundet, müssen Konsumenten mindestens die Volljährigkeit erreicht haben. Nur dann können sich die herrlichen Aromen perfekt entfalten.

// Mit freundlicher Unterstützung von Hendrick’s Gin.

America Needs Brains

// Mural © Tristan Eaton & Saturno in Culver City, California //

Motion Poetry: Monsters by Dorothea Lasky

A Film by Method Design • Directed by Ivan Girard • Creative Director: Jon Noorlander.

“Monsters” by Dorothea Lasky • Voice over: Isabel Guerrero.

TVNE L

// Animated Image © Gustavo Torres //

Nežni Dalibor :: Zauvek

Edited, written & directed by Davor Sopić • Drawing, animation, 3D modeling: Dragan Jovanović.

Animation, 3D modeling, motion graphics, visual effects: Vladan Djiri Vasiljević.

Modeling: Aleksandra Radović • Music: Nežni Dalibor “Zauvek”.

M A C R O

Macro is a personal experimental short by Harrison Vincent that explores the tiny moments which comprise our natural world.

This meditative, loose-narrative weaves a thread through a lush micro-world, nuanced by the details that we often overlook.

Planet: Artbook Illustration & Video by Bang Sangho

Artbook illustration & video: Bang Sangho • Music: Marlow “Kaffee Türkisch” feat. Thomas Prestin.

The evolutionary process that one living things becomes to various kinds of living things are presented as the planet makes appearance, and the changing scenery of planet according to the evolutionary process is presented as well. In a large degree the phase consists of 4 steps: the creation, the connection, the explosion, and the changes. As the planet appears the hole is connected toward another planet through chaotic process. It seems like a simple cycle, but the changes in this repeated cycle bring a new and another story of world.

// Illustrations © Bang Sangho //

How To Wait For A Very Long Time

“How to wait for a very long time” is a shortfilm about a fisherman who is obsessed with catching a certain fish. His whole life he tries to make a big haul, but just catches other fishes instead.

Over time he gets frustrated and is not able to value the beautiful nature around him. He forgets that the journey is the reward.

Directed, illustrated & animated: Jill Goritschnig • Sound design: Maximilian Helten.

Max Cooper :: Unbounded

Warping saturating abstraction and hints of traditional fractals.

Video created by Morgan Beringer.

Music: Max Cooper “Unbounded” • Taken from the album “Emergence“.

“All Lost” Art Print by Mike Egan

⏚ Art Print by Mike Egan: 7″ x 7″ Giclee. Limited Signed & Numbered Edition of 10. Costs $45.
————————————————————————————————————————————
// Painting © Mike Egan /// ☇ Art Print @ Mike Egan Shop //
Top