Archive for the ‘#Visuals’ Category

Far The Days Come

A tree fell and somewhere in a cold unknown land, man discovered fire.
Fire saved man and comforted him.

Time passed, trees kept falling & comfortable men fired to take further comfort in unknown lands.
World has come a full circle.

Directed by Ram Singh • Music by Letter Box • Art Lead: Samar Malik • FX: Nishant Kumar.
Artist: Gyanendra Singh, Govind Ram, Vikas Pundir • Animation: Pinky Naskar, Nishant Kumar.

Trentemøller :: Sinus

The theme “What you see is what you smell” tells about the idea of standardizing and digitizing smell in order to support the busy visual cortex of our brain and adapt to the evolving screenlandscape were surrounded by.

This project responses to the will of attuning our bodies to the technosphere and with that it questions the effects is has on our humanity.

Directors: Julie Reindl & Bruno Noaro • Artist: Anders Trentemøller • From the album ‘Fixion‘.

Dance Of Harmony

Concept, Design & Direction: Michal Levy • Animation: Hagai Azaz • Piano: Kwon Soon Hwon.

“Untitled”

This project touches on human introspection while traveling alone, and how within these landscapes we meet ourselves.

This animation uses the testimony of one of John Colette’s trips on a train in the Gobi desert.

Concept, Design, Animation: Wendy Eduarte & Kenny Kerut • Voiceover: John Colette.

Schluss mit Fake-News: Die Wahrheit über McDonald’s

In der Zeit vor dem Internet wurden Falschmeldungen gerne noch umgangssprachlich mehr oder weniger liebevoll “Zeitungsenten” genannt. Heute aber haben Fake-News einen viel größeren Effekt.

Fehlerhafte oder nachlässige Recherchen, oftmals aber beabsichtigte Falschmeldungen verbreiten sich überwiegend im Internet, insbesondere in sozialen Netzwerken viral und werden mitunter leider auch von Journalisten aufgegriffen. Aktuell sind Fake-News in aller Munde.

# Glaub nicht alles, was man dir erzählt!

Falschmeldungen haben nicht immer nur einen politischen Hintergrund, auch Unternehmen werden gerne mal Gerüchte angedichtet. So liegt es aus Unternehmenssicht durchaus nahe, Kunden echte Fakten zu bieten und mit Gerüchten aufzuräumen.

McDonald’s tritt nun vor und zeigt durch Transparenz, wie man Fake-News erfolgreich enttarnt.

# Es gibt nichts, was die Gäste nicht wissen dürfen.

So wird immer wieder behauptet: “Im Filet-o-Fish ist gar kein Fisch” oder “Die Pommes sind aus Holz und Sägespänen”. Es gibt es unzählige Mythen und Gerüchte über die Qualität bei McDonald’s.

In einer neuen Qualitätskampagne “Die Wahrheit über McDonald’s” zeigt das Unternehmen auf unterhaltsame und augenzwinkernde Weise, welche Vorurteile Verbraucher gegen über McDonald’s haben und erklärt gleichzeitig, was wirklich in den Produkten enthalten ist. Dabei bedient man sich nicht nur der Unwahrheiten über eigene Produkte, sondern macht mit lustigen und provokanten Aussagen auch auf allgemeine Mythen und deren fehlenden Wahrheitsgehalt aufmerksam.

Der selbstironische Spot “Pommeswald” schafft es, mit Humor die Zuschauer dazu zu animieren, sich mit der Qualität der McDonald’s-Produkte auseinander zu setzen:

# McDonald’s zeigt, was wirklich in den Pommes steckt.

Motto ist: Es gibt nichts zu verbergen; Fakten statt Märchen.

Auf der Internetseite www.mcdonalds.de/wahrheit finden interessierte Verbraucher sämtliche Hintergrundinformationen zur Herstellung, Verarbeitung und Zubereitung der McDonald’s-Produkte.

Und die neue Internetseite ist richtig interessant und informativ geworden: So erfährt der Kunde zum Beispiel aufschlussreiche Details, welche Marken hinter dem Unternehmen McDonald’s stecken oder man klickt sich durch den sehenswerten “Was ist drin” Zutaten-Check.

Außerdem besteht in der Rubrik “Unser Essen – Eure Fragen” die Möglichkeit, Fragen zu stellen, die direkt auf der Seite beantwortet werden. Die Seite wird dabei immer wieder umgestaltet und an die laufenden Aktionen in den Restaurants angepasst.

Erstes Highlight, dem sich McDonald’s Deutschland in seiner Qualitätskampagne widmet, ist das Thema Fisch. Im Portrait über den Lieferanten erfährst Du, welche Sorten genau für die Pattys verwendet werden und wo der MSC-zertifizierte Fisch gefangen wird.

“Seit Jahren bieten wir unseren Gästen genaue Informationen über die Inhaltsstoffe in unseren Produkten, zu unseren Lieferanten oder zur Zubereitung im Restaurant. Auf der neuen Webseite haben wir all diese Informationen gebündelt und zielgruppengerecht aufbereitet. Der User kann selbst entscheiden, ob er sich einem Thema eher spielerisch nähert, unterhaltsam über Videos oder auch in ein Thema tiefer über unsere Hintergrundtexte einsteigen will”.

Über diesen Link gelangst Du direkt auf die neue Qualitätswebseite. Alternativ kannst Du auf Facebook Fan werden oder auf Twitter folgen. Die neuesten Videos findest Du auch auf YouTube.

// Mit freundlicher Unterstützung von McDonald’s.

Not Far From Home

Erkki Punttila is quite the character.

Through his blog, PackGoFind, he approaches his bikepacking excursions and his position on Kona’s Super Grassroots team with a straightforward manner and plenty of dry humor.

“We set Erkki off with a new Kona Unit for an adventure “not far from home”.”

Ruben Leaves

On his way to work, Ruben is haunted by obsessive-compulsive thoughts; is the front door locked? Is the stove really turned off? As Ruben’s creative mind is invaded by increasingly absurd scenarios, reality and imagination begin to merge…

Created, Directed & Animated by Frederic Siegel • Music: Nico Kast.

Monogrenade :: Le Fantôme

A ‘music film’ by Kristof Brandl and shot by Christophe Collette that questions our perception of reality and memory, with vfx by Shed • Music: Monogrenade “Le Fantôme”.

Ghostly and compelling images draw the viewer into a conflict that repeats itself. After losing everything, material possessions, love, and perhaps even sanity, a robot injects the male character with a futuristic drug that lets him re-live precious moments that once made him feel alive.

Traveling back to memories frozen in time, our character wishes to make the past his future.

Do Robots Deserve Rights?

What shall we do once machines become conscious?

Do we need to grant them rights?

Kurzgesagt – a team of designers, journalists and musicians who want to make science look beautiful. Because it is beautiful.

PHEROMONE

An experiment on the behavioral effects of high pheromone dosages with worms.

No Worms were harmed during the experiment,

3 members of the Lab staff got a little squeezed though.

Concept / Design / Animation: Helmut Breineder & Michelle Martins.

Top